Kriechmoment

heizerbirne
Fahrer
Fahrer
Beiträge: 24
Registriert: Di 11. Okt 2022, 14:16
Auto: Audi A6 Avant 2.5 TDI Bj. 2004
MKB: BDG
GKB: HPL
Motorkennbuchstabe: BDG
Getriebekennbuchstabe: HPL
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kriechmoment

Beitrag von heizerbirne »

Stell bei längeren Rotphasen an der Ampel einfach auf N
August
Fahrer
Fahrer
Beiträge: 10
Registriert: Di 13. Dez 2022, 07:54
Auto: A4 B7
Motorkennbuchstabe: ALT
Getriebekennbuchstabe: JZN
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kriechmoment

Beitrag von August »

Kleines Update.
Gestern hat der Avant eine neue Starterbatterie spendiert bekommen, die alte war wie schon geschrieben beim Kaltstart äußerst schwach.
Und siehe da, jetzt setzt sich auch der Trip 1 beim Kaltstart nicht mehr zurück!
Kalt habe ich bezüglich dem Getriebe noch keinen nennenswerten Unterschied gespürt, nach ein paar Fahrten ist der Zug im Stillstand bei warmen Getriebe aber deutlich geringer! [juhu_] Fast so wie im Rückwärtsgang, also nur ein leichtes Schleifen.
Kann es sein, dass das Getriebe-STG durch extreme Unterspannung beim Starten jedes Mal aufs Neue die Lernwerte vergessen hat?

Ich werde beobachten und berichten, aber wenn es vorerst so bleibt und nicht schlimmer wird, wird es erstmal nur ein Ölwechsel fürs Getriebe werden...

Danke für eure Hilfe und SG,
August
August
Fahrer
Fahrer
Beiträge: 10
Registriert: Di 13. Dez 2022, 07:54
Auto: A4 B7
Motorkennbuchstabe: ALT
Getriebekennbuchstabe: JZN
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kriechmoment

Beitrag von August »

Oje, da hab ich mich wohl zu früh gefreut.
Vor ein paar Tagen hat das Getriebe angefangen nicht wirklich reproduzierbar zu ruckeln. Als würde es sich einmalig verschalten, am ehesten beim Rausbeschleunigen aus Schritttempo. Das hat der Wagen gaaaanz selten eigentlich schon seit wir ihn haben, kam aber wirklich nur sehr sehr selten vor (außer natürlich bei der Probefahrt), hab's daher bisher gut ignorieren können.
Tja, und heute kamen vermehrt Ruckler beim Beschleunigen in niedrigen Drehzahlen hinzu. Gerade so bei 70-90 km/h. Stellenweise wirklich unangenehm stark. Einmal auch mit blinkenden MIL. Diagnose gerade nicht zur Hand, daher noch nicht ausgelesen.
Forensuche sagt eingelaufene Eingangswelle oder Glykol im Öl. So ein sch*** aber auch.
Am Wochenende gibts einen Ölwechsel nach Forenmethode.

Wobei ich um ehrlich zu sein keine riesen große Hoffnung habe, dass das deutliche Besserung bringt. :(

Werde berichten. Schöne Grüße!
August
Fahrer
Fahrer
Beiträge: 10
Registriert: Di 13. Dez 2022, 07:54
Auto: A4 B7
Motorkennbuchstabe: ALT
Getriebekennbuchstabe: JZN
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kriechmoment

Beitrag von August »

Oder doch Glück im Unglück?

Im Nachhinein kam mir die blinkende MKL doch etwas spanisch vor. Heute nach der Arbeit schnell bei der Werkstatt des geringsten Misstrauens die Speicher ausgelesen und siehe da: keinerlei Fehler im Getriebespeicher! [juhu_]
Allerdings Zündaussetzer auf Zylinder 2 und ohne konkrete Zuordnung! Mit anderen Worten: wenn wir Glück haben ists nur eine blöde Zündspule/Kerze. Teile sind bestellt, am WE wird geschraubt.

Der große Getriebeölwechsel wird so und so gemacht.

Ahja, Lernwerte für Block 10 und 11 stehen bei 0,3. Ist das angesichts der Laufleistung (250Tkm) noch abzeptabel?
Getriebe KB laut Profil, "Gänge" laut Display 7, keine Ahnung ob 6 oder 7 Lamellen...

Danke! :)
Antworten